Loader Icon
154 Comments   –   Leave a comment

Konzerterlebnis…
Gestern Abend waren meine Nachbarn, wohl mit die Besten auf diesem Planeten, nicht zu Hause. Das gab mir die Gelegenheit zu vorgerückter Stunde die Aufnahme eines wunderschönen Livekonzerts bei wahrlich hohem Pegel zu genießen. Einfach nur beeindruckend- ein immer wieder Gänsehaut erzeugendes Erlebnis. Gehört mit größerer Accuphase Elektronik und den Lautsprechern SN770.1 AMT, wohl mit die Besten auf diesem Planeten. Diese Aussage gilt im übrigen für alle Modelle dieses Herstellers !
Herzliche Grüße an alle Fans
Martina und Hans-Georg Gerke


Nachtrag zur Berwertung 770.1AMT!
Nachdem ich seit Dezember 2017 im Besitz dieser Superlautsprecher bin und im März 2018 meinen ersten Beitrag hier geschrieben habe, kommt nun noch diese Ergänzung. Ich habe diese Boxen zum Anfang mit einer Vor- und Endstufe Von Mark Levinson ( No. 320S und No. 336 ) betrieben, die ich ja schon einige Jahre besaß. Das klang auch schon wirklich fantastisch, wie man ja aus meinem ersten Beitrag entnehmen kann. Dann hatte ich das Glück, dass mir Herr Voss von Accustic Arts mal seine Referenz Vor- Endstufenkombination ( TUBE PREAMP II und AMP III ) leihweise zur Verfügung stellte. Man kann wirklich nicht sagen, dass die Mark Levinson Kombination schlecht war, denn sie spielt immer noch ganz oben mit. Deshalb muss man eher sagen, wie sensationell audiophile auch die Accustic Arts Geräte sind. Somit passen sie perfekt zur 770.1 gehören mit Sicherheit mit zur besten Elektronik, mit der man sie kombinieren kann. Deshalb konnte ich die Geräte nun auch nicht mehr hergeben und habe meine Mark Levinson in Zahlung gegeben. Ich muss mich daher jetzt auch unbedingt mal als erstes bei allen bedanken, die mir zu meiner neuen Superanlage verholfen haben. Ich könnte jetzt auch jeden zuerst benennen, doch ich fange mal bei Thomas Fischer an der mir mit seiner super Beratung über die passende Elektonik eine große Hilfe war. Danke Thomas! Nun komme ich zu Herrn Voss von Accustic Arts. Hätte Er mir nicht seine Geräte zur Verfügung gestellt, dann wäre ich nicht auf dem allerhöchsten Nivau angekommen. Danke Jochen! Jetzt komme ich zu Uni – Hifi Hannover. Ohne diese beiden Hi-End Experten wäre eigentlich gar nichts zustande gekommen und deshalb kann ich mich gar nicht genug bei Ihnen bedanken. Nicht nur, dass Sie meine B&W 800N in Zahlung genommen haben, sondern auch mit den Accustic Arts Geräten hat das wieder genauso gut geklappt, da Sie auch meine Mark Levinson Geräte wieder in Zahlung genommen haben. Also, auch vielen, vielen Dank an Herbert und Matthias! Wer jetzt übrigens noch eine leistungsstarke Hi-End Endstufe benötigt, sollte mal schnellstens bei Ihnen anrufen. Die Vorstufe ist wohl schon verkauft. aber auch sonst ist dieses Hifi-Studio uneingeschränkt zu empfehlen. Sie sind die Besten, die ich in diesem Bereich persöhnlich in meiner 40 jährigen Hifi Geschichte gennen gelernt habe und das kann Thomas Fischer sicherlich auch bestätigen. Habe mir nun auch noch ein hochwertiges Hifi-Rack von Quadraspire und da von der SVT Serie in massiv Bambus und mit silbernen Säulen zugelegt, weil dieses optisch super zu den Geräten passt. Was soll ich nun noch sagen? man muss dass ganze zusammen, also die gesamte Zusammenstellung der Anlage, mal selbst gehört haben. Es klingt so unglaublich fantastisch, dass mir die richtigen Worte fehlen und nachdem ich im Mai auch auf der Hi-End in München war, gibt es für mein Wohnzimmer keine Steigerung mehr. Möchte jetzt hier noch alle Grüßen, die mich kennen und diesen Beitrag gelesen. Gruß: Thomas Nowak.


Ich hatte 2 Jahre lang die SN170 Lautsprecher, gesteuert von Vincent-SP997 Endstufen.
Nie war ich damit so richtig glücklich, der Bass war immer unschön (dröhnend) und zu vorherrschend.
Im Dialog mit Hifi Studio Bramfeld, wo ich die Lautsprecher gekauft habe, wurde dann nach einer Lösung gesucht, vielleicht war Ersetzen durch SN270 eine Lösung, ein VergleichsTest wurde durchgeführt im Hörraum vom Hifi Studio Bramfeld.
Zu meinem Glück war Herr Fischer gerade Vorort und es wurde ausgiebig diskutiert was die Ursache sein könnte für den dröhnenden Bass. Es könnte die Akustik im Wohnzimmer sein, die Endstufen oder die Lautsprecher, wahrscheinlich eine Kombination von allem. Zuerst bekam ich als Leihgabe die SN270 zum Ausprobieren, die boten keine grosse Verbesserung in Sache Bass-Dröhnen. Dann kamen andere Endstufen als Leihgabe von Hifi Studio Bramfeld, wieder keine zufriedenstellende Lösung.
Dann hatte Herr Fischer ein Vermuten, es muss an der Akustik im Wohnzimmer liegen. Die dröhnenden Bässe könnten verursacht werden von dem Bassreflex Ausgang in den Lautsprechern, diese befinden sich an der Rückseite von dem Lautsprecher. Die Dröhnenden Bässe entstanden durch die Interferenz von den reflektierten Ton von der Rückwand und dem Ton der Lautsprechern!
Dann war die Abhilfe schnell gefunden, Herr Fischer bot eine Sonderanfertigung der SN270 an, die einen Bassreflex Ausgang nach vorne hat. Diese Lösung hat schon öfter Wirkung gezeigt. Herr Fischer bietet diese Sonderanfertigung sogar ohne Aufpreis an!
3 Wochen später war es soweit, Herr Fischer selber lieferte die Lautsprecher persönlich aus und prüfte ob es nun gut klingt.
Und … ja !!! Auf anhieb war der dröhnende Bass weg und klang alles wunderbar sauber. In den Wochen danach wurde das Klangbild sogar noch besser weil sich die Lautsprecher noch einspielen mussen.
Endlich kann ich den wunderbaren high-end Klang der F&F SN 270 geniessen!
Alle Lob für Herr Fischer und Hifi Studio Bramfeld, vielen Dank für den Aufwand das Problem der dröhnenden Bässen zu beheben!


hallo, ihr Hi-Fi Liebhaber,

seit mitte November darf ich die sn 670 geniessen.

mit 2 class a endverstärkern accuphase a-47 verbandelt.

kontrolliert von dem Vorverstärker accuphase c-3800.

ich kann mir nichts besseres mehr vorstellen.

jedem der die Möglichkeiten hat, sollte sich diese
Lautsprecher unbedingt anhören. suchtfaktor kann sich einstellen!

vor allem muss man den hervorragenden Service von
Thomas Fischer herausstellen.

es macht viel Freude, wenn man bei rückfragen immer eine hilfreiche
antwort erhält.

mfg Herbert eichhorn


Schreibe einen Kommentar

Leave a comment